BAUER – Säge-Bohranlagen

Ablauf

 
Automatische Werkzeugvermessung

 
Programmierung

 
Bohren von Hardox, Dicke 40 mm.
Bohrer d= 19 mm Hartmetall, Bohrzeit 24 Sekunden

 
NEU – BOHRMAX  jetzt auch lieferbar
mit Werkzeugaufnahme SK 40, 10 Werkzeugplätze.


 
Blech 30 mm, Bohrdurchmesser 30 mm, Bohrer mit Titan Platte, Vorschub 180 mm/min

 
Hohe Bohrqualität

 
Fließlochbohren M8 mit Rand und Gewindeformen M8

 
 
Fließlochbohren M8 ohne Rand

 

BOHRMAX  Z 60

Option. 8 x hydraulische Schraubstöcke, Auflagerollen, Werkzeugwechsler SK 40, Getriebe 7,5 kW mit Servomotor

Späneförderer, Handbediengerät

 

BAUER – Bohrmax
• Eine Bohrachse von oben
• Bohrkopf verfährt, Tisch bleibt stehen
• Fahrständerprinzip.
• Verfahrlänge 2 – 7 m

Anwendung
Bearbeitung von bereits gesägten Werkstücken

 

BAUER – Bohrmax
• A drilling shaft from above
• Drill head moves, table does not move
• Drive drill head principle
• Processing length 2 – 7 m

Application
Already cutted workpieces

 

• Zeitsparend
• Maßhaltig
• Produktivität steigern
• einfache Bedienung
• körperlich Entlastung

 


 

 

Bohr und Sägemaschine BA 450E-VG450L
Option: Werkzeugwechsler, zusätzlicher Schraubstock Einlaufseite.


Bohren mit Hartmetallbohrer bei Vollmaterial 40 mm

 

 

 

BAUER – Säge-Bohranlagen

Einige Vorteile der BAUER Säge- Bohranlage:
• flexible Fertigung und kurze Bearbeitungszeiten
• hohe Qualität der Teile und weniger Nacharbeit
• Einzelteile, Klein- und Großserienfertigung
• platzsparend
• einfaches und sicheres Arbeiten
• schnelle Amortisation
• robuste und verwindungsfreie Stahlkonstruktion, solider deutscher Maschinenbau
  
BAUER – Sawing-Drilling System
Some advantages of the BAUER Sawing-drilling system
• flexible manufacture and short machining times
• high quality of the parts and less reworking
• manufacture of single components and small and large series
• saves space
• simple and safe working
• rapid payback
• robust and torsion-free steel construction, solid German engineering